WERKSTATTKONZERT »Brieflieder«

werkstattkonzert H 10

21.10.2018
Der Gitarrist Johannes Öllinger spielt und singt Lieder mit Zitaten aus Briefen von Kafka, Tucholsky, Luxemburg, Bismarck, Arendt, Wilde und anderen. Von traurig bis heiter, von verliebt bis gereizt.
Aus der Idee, Zitate aus Briefen zu Liedtexten zu kompilieren und diese zu vertonen, hat Johannes Öllinger mittlerweile eine ganze Sammlung von Briefliedern gemacht. Als Vorlage und Inspiration dienen Briefe bekannter Persönlichkeiten, sei es aus Politik, Kunst oder Literatur. Johannes Öllinger vertont Zeilen, die nicht nur gefühlvoll sind, sondern gleichzeitig einiges über den historischen Kontext verraten. Weitere Infos

icon-hinweis BEGINN: 18.00 Uhr (Eintritt: 10 Euro)

AUSSTELLUNG »essentials
oder das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt. «

einladung essentials 2018 H10

13.10. – 28.10.2018
​Sich zu positionieren und Stellung zu beziehen – im künstlerischen Tun das Notwendige vom Nebensächlichen zu trennen, das ist das gemeinsame Thema der Künstlergruppe »essentials« um die international anerkannte Künstlerin Sati Zech.
Als Wegweiserin und Bindeglied der Gruppe laufen bei ihr die Fäden zusammen.
Die Gruppe besteht aus 9 KünstlerInnen aus Deutschland und Österreich: Helmut Aichele, Felicitas Hoess-Knahl, Matthias Neuthinger, Christa Nothtroff, Bettina Paschke, Christine Reiter, Petra Steeger, Mona Weiskopf, Nina Zeilhofer und Sati Zech.

icon-hinweis VERNISSAGE: 12.10.2018 um 19.30 Uhr mit einer Einführung von Jochen Meister
(Leiter der Kunstvermittlung der Pinakotheken, München)

FOTOAUSSTELLUNG Regio2018

einladung Fotowettbewerb Regio 2018

29.09. – 03.10.2018
In dieser Ausstellung sind aktuelle Arbeiten der besten Hobbyfotografen aus ganz Oberbayern zu sehen.

icon-hinweis VERNISSAGE: 28.09.2018 um 19.30 Uhr

AUSSTELLUNG Und also sprach das Internet:
»Du sollst dir ein Bildnis machen.«

AUSSTELLUNG Und also sprach das Internet: Du sollst dir ein Bildnis machen.

08.09. – 23.09.2018
Repräsentationskultur. Imageökonomie. Oberflächenanbetung. Betäubung durch
Unterhaltungsmedien. Selbstauslieferung von Daten. Stichwörter aus einem
Arbeitsalltag im digitalen Feedback Loop des zeitgenössischen kommunikativen
Neoliberalismus. Jeder Mensch ist ein Künstler. Durchaus Joseph Beuys, wie sehr
warst du deiner Zeit voraus. Wir – die Teilnehmer am kapitalistischen System –
bauen alle mit, an einer großartigen ästhetischen Aufführung eines Kunstspektakels
Namens Krieg. Du baust nicht daran mit, sagst Du?
Was, wenn Dein Körper schon längst durch und durch von militärischer Technologie kolonialisiert ist und Du, Du Cyberproletarier, über Deine Affekte und Dein Unbewusstes steuerbar gemacht worden bist? Wir sind alle verantwortlich für eine Hyperpersonalisierung des Kriegs.
In der Ausstellung zeigen die KünstlerInnen Veronika Dräxler, Anders Ehlin, Max Fesl, Mariya Vasilieva, Jule Vetters und Lene Vollhardt, Arbeiten, die über die Oberflächen der Digitalisierung in dessen nicht-offensichtliches Wesen eintauchen.
Weitere Informationen finden Sie hier im Pressetext (PDF).

icon-hinweis VERNISSAGE: 07.09.2018 um 19.30 Uhr mit der Band ooi
icon-hinweis VORTRAG: 08.09.2018 um 16.00 Uhr von Tym Archer, Titel »Revenant Selves« (auf Englisch)
icon-hinweis KAKAOZEREMONIE: 09.09.2018 um 16.00 Uhr mit Veronika Dräxler und
Lene Vollhardt – bitte bis zum 07.09.2018 anmelden: mail@veronikadraexler.de

icon-hinweis QI GONG UND HAKOMI: 15.09.2018 um 16.00 Uhr mit Marion Nitsch
icon-hinweis VORTRAG: 22.09.2018 um 16.00 Uhr von Loomit, Titel »Leben ohne mobile Kommunikation«

AUSSTELLUNG reine Formsache

einladung reine formsache 18

21. 07. – 05. 08. 2018
Die Frage nach der Grenze zwischen abstrakter und figürlicher Darstellung ist für KünstlerInnen immer wieder spannend.
Diesmal gehen Gudrun Emmert & Anne Haring ihr nach und finden auf unterschiedlichen Wegen Antworten.
In Gudrun Emmerts Malerei sind figurative Elemente, Gewebe, Streifen, organische Formen zu entdecken, die sich aber einer eindeutigen Definition entziehen.
Sie lösen sich teilweise in der autonomen Malerei wieder auf, denn ihr eigentliches Interesse gilt dem Malvorgang selbst.
Die Bildhauerin Anne Haring thematisiert mit ihren Arbeiten die Figürliche Plastik. Für sie ist dies kein motivisches Anliegen, sondern ein Frage des Verhältnisses von Körper und Raum. In diesem Sinne dekonstruiert sie die klassische figurative Darstellung.

icon-hinweis VERNISSAGE: 20.07.2018 um 19.30 Uhr
icon-hinweis FÜHRUNG: 05.08.2018 um 16.00 Uhr mit Christine Helmerich

AUSSTELLUNG – LEBENsWERTe

Ausstellung "LEBENsWERTe" 2018
14.07. – 15.07.2018
In dieser Ausstellung gehen lokale Künstlerinnen aus Fürstenfeldbruck und Umgebung der spannenden Frage nach, was man als Werte des Lebens verstehen kann und wie sich die Antwort darauf in Gemälden, Skulpturen oder Installationen visualisieren lässt.
Die Ausstellung findet im HAUS 10 und in der St. Bernhard-Kirche in Fürstenfeldbruck statt. Sie findet in Zusammenarbeit mit dem Brucker Forum statt.
Teilnehmende KünstlerInnen: Esther Balasz, Irene Fastner, Franz Hämmerle, Claudia HasseI, Brigitte Heintze, Christine Helmerich, Alexandra Hendrikoff, Monika Humm, Annette Illner, Rut Massó, Charlotte Panowsky, Anne Pincus, Philipp Reil, Silvia Ried, Hilde Seyboth und Stefan Wehmeier

icon-hinweis VERNISSAGE: 13.07.2018 um 19.30 Uhr – Eröffnungsrede Dr. Ulrich Schäfert

AUSSTELLUNG – Nicht länger Gretchen

 Ausstellung „Nicht länger Gretchen – Mit allen Sinnen“

23.06. – 08.07.2018 (Leporello Ausstellung/PDF)
Was lösen Goethe und sein Faust heute in Künstlerinnen aus?
Dieser Fragestellung stellen sich die Gruppe Bildende Kunst der GEDOKmünchen im HAUS 10. Diese Ausstellung ist auch ein Beitrag zum in München 2018 stattfindenden FaustFestival.
Sie setzt sich mit dem Thema auf eine zeitgenössische Weise auseinander und nimmt sich die Freiheit, diesen schwarz-weiß-roten Faden der Geschichte auf eine eigene, persönliche Weise künstlerisch weiterzuspinnen.
Wieviel Gretchen, wieviel Faust, wieviel Mephisto steckt in uns – oder überhaupt nicht?
Die Antworten zeichnen eine spannende künstlerische Reise.

icon-hinweis VERNISSAGE: 22.06.2018 um 19.30 Uhr ( Grußwort Oberbürgermeister Erich Raff)
icon-hinweis FÜHRUNG MIT KONZERT: 29.06.2018 um 17.00 Uhr (Konzert ab 18.30 Uhr)
icon-hinweis FINISSAGE: 08.07.2018 – ab 16.00 Uhr findet eine Performance statt.

Was uns ein Anliegen ist

Andreas Sobeck (Foto: privat)Der Bildhauer Andreas Sobeck ist am 05. Mai 2018 im Alter von 75 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.
Er hat über Jahre hinweg als engagierter Künstler und als Mittler zur Politik Entstehen und Entwicklung des Klosterareals Fürstenfeld und seiner Einrichtungen für Künstler mit ermöglicht und geprägt.
Wir danken ihm für den langjährigen gemeinsamen Weg.

AUSSTELLUNG – Der Fleck. Der Strich. Die Type.

Einladung Der Fleck. Der Strich. Die Type.

09.06. – 10.06.2018 (Pressetext/PDF)
Für das Künstlerbuch »Rote Beeren« haben sich Nuë Ammann und Katrin Kratzenberg zusammengetan. Die Wortkünstlerin Nuë Ammann hat sich dabei dem Thema Boden als wertvolle Ressource zugewandt und spannt einen lyrischen Bogen zwischen Erdreich und Himmelsflug. Zu den Texten hat Katrin Kratzenberg farbige als auch monochrome Holzschnitte erarbeitet.
An diesem Wochenende werden Skizzen, einzelne Blätter, Druckplatten sowie Einzelarbeiten der beiden Künstlerinnen zum gemeinsamen Werk gezeigt.

icon-hinweis VERNISSAGE: 08.06.2018 um 19.30 Uhr
icon-hinweis BRUCKER KULTURNACHT: 09.06.2018
Programm in der Kulturwerkstatt: Lesung ab 19.00 Uhr ◊ Musik: 19.15  / 21.15  / 22.15  / 23.15  / 24.00 Uhr ◊ Performance: 20.15 Uhr